Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter +43 732 771650

Carbo medicinales Tabletten 50St

Carbo medicinalis „Sanova“ – Tabletten werden bei Durchfall angewendet, vor allem bei Ländern mit erhöhtem Hygienerisiko.
Packungsgröße: 50 Stück
Artikelnummer: 0798860

Verfügbarkeit: Auf Lager

€ 11,50

Wir versenden unsere Produkte einmal täglich.

Bei erfolgtem Versand werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.

Als registrierter Stammkunde erhalten Sie auf Ihren nächsten Einkauf einen Nachlass von 3% (ausgenommen Aktionsware).

Versandkostenfrei in Österreich ab einem Einkaufswert von €20,00 (Deutschland ab €50,00).

Bitte beachten Sie, dass eine Selbstabholung nur bei Geschäftszeiten möglich ist.

 




Artikelbeschreibung

Details

Carbo medicinalis "Sanova" Tabletten enthalten hochwewrtige medizinische Aktivkohle, die durch spezielle Vekrohlung von pflanzlichen Materialien hergestellt wird. Auf Grund ihrer großen Oberfläche besitzt sie ein hohes Bindungsvermögen. Insbesondere werden giftige Stoffe, Viren, Bakterien und deren Giftprodukte gebunden. Sie werden bei Durchfall angewendet, vor allem bei Reisen in Ländern mit erhöhtem Hygienerisiko. Medizinische Kohle wird zusammen mit den adsorbierten Schadstoffen auf natürlcihem Weg ausgeschieden.

Anwendung:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 2 Jahren 3 mal täglich 4 Tabletten. Tabletten zukaut oder unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Kleinkindern gut zerkleinert mit zähflüssiger oder breiiger Nahrung verabreichen (bevorzugt ohne Milch oder Zucker).

Besondere Hinweise:

Da Aktivkohle unverändert wieder ausgeschieden wird, kommt es nach der Einnahme zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Eine Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit ist möglich.

Inhaltsstoffe:

250 mg Carbo adsorbens.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 0798860
EAN 9088880798867
Hersteller Carbo Medicinalis
Packungsgröße 50 Stück
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Keine Angabe
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!