Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter +43 732 771650

Nicorette Lutschtabletten Icemint 2mg 80St

 Diskrete Hilfe mit der NICORETTE® Lutschtablette: In ihrer cleveren Box für unterwegs passt sie in jede Hosentasche und ist eine gute und diskrete Lösung für alle, die sich auch unterwegs vor Rauchverlangen schützen wollen ohne dabei aufzufallen. 

Packungsgröße: 80 Stück
Artikelnummer: 3910990

Verfügbarkeit: Auf Lager

Regulärer Preis: € 35,45

Sonderpreis € 32,45

Wir versenden unsere Produkte einmal täglich.

Bei erfolgtem Versand werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.

Als registrierter Stammkunde erhalten Sie auf Ihren nächsten Einkauf einen Nachlass von 3% (ausgenommen Aktionsware).

Versandkostenfrei in Österreich ab einem Einkaufswert von €20,00 (Deutschland ab €50,00).

Bitte beachten Sie, dass eine Selbstabholung nur bei Geschäftszeiten möglich ist.

 




Artikelbeschreibung

Details

Die Lutschtablette mit dem extra frischen Minze Geschmack eignet sich sowohl für den sofortigen als auch für den schrittweisen Rauchausstieg.
 
Die NICORETTE® Lutschtablette liefert Ihnen über die Mundschleimhaut schnell und individuell therapeutisches Nicotin, so dass Entzugssymptome spürbar gelindert und der Entwöhnungsprozess erleichtert wird.
 
Die NICORETTE® Lutschtablette ist in der Geschmacksrichtung icemint in zwei Stärke erhältlich.
 
 
 
NICORETTE® icemint Lutschtablette 2 mg: Raucher mit durchschnittlicher Tabakabhängigkeit (Zigarettenkonsum < 20/Tag)  
NICORETTE® icemint Lutschtablette 4 mg: Raucher mit starker bis sehr starker Tabakabhängigkeit (Zigarettenkonsum > 20/Tag)
 
Wirkweise
 
NICORETTE® Lutschtablette 2 mg können Sie wie eine normale Lutschtablette lutschen. Schon nach kurzer Zeit wird Nicotin freigesetzt und über die Mundschleimhaut aufgenommen.
 
Nicotinspiegel
 
NICORETTE® Lutschtablette ist sowohl für unregelmäßige Raucher als auch regelmäßige Raucher geeignet. Regelmäßige Raucher sollten die Lutschtablette etwa stündliche anwenden (max. 15 Stück pro Tag); unregelmäßige Raucher bei Rauchverlangen. Lesen Sie mehr zu den verschiedenen Rauchertypen unter „Welcher Rauchertyp bin ich?“
 
 
Therapie: Das Stufenkonzept
 
Die NICORETTE® Lutschtablette 2 mg (< 20 Zigaretten / Tag) und 4 mg (> 20 Zigaretten / Tag) sind für Raucher, die entweder sofort mit dem Rauchen aufhören wollen, oder sich für den schrittweisen Rauchausstieg entschieden haben.
 
 
 
Sofortiger Rauchstopp mit NICORETTE® Lutschtabletten
 
 
Bei einem sofortigen Rauchstopp verwenden Sie bei Rauchverlangen bzw. stündlich eine Lutschtablette für 6 Wochen. Die Tagesdosis sollte hier bei 8-12 Lutschtabletten individuell über den Tag verteilt liegen. Danach nehmen Sie die Lutschtablette ungefähr 4 Wochen und reduzieren die Anzahl der Tabletten pro Tag nach und nach.
Sobald Sie nur noch 1 oder 2 Lutschtabletten pro Tag verwenden, versuchen Sie die Therapie  zu beenden. 
 
 
 
Schrittweiser Rauchstopp mit NICORETTE® Lutschtabletten
 
Sie möchten lieber schrittweise mit dem Rauchen aufhören? Dann ersetzen Sie einzelne Zigaretten einfach mit der NICORETTE® Lutschtablette mit dem Ziel, das Rauchen langfristig ganz einzustellen. Wie genau diese Methode funktioniert sehen Sie hier.
 
 
 
Die richtige Anwendung
 
Legen Sie eine Lutschtablette in Ihren Mund und schieben Sie sie von Zeit zu Zeit von
einer Seite der Mundhöhle zur anderen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Das dauert im Allgemeinen weniger als 20 Minuten.
 
Während der Anwendung der Lutschtabletten sollten Sie nicht essen oder trinken, da Getränke wie Kaffee oder Fruchtsäfte die Aufnahme von Nicotin vermindern können. Aus dem gleichen Grund sollten Sie die Lutschtablette weder kauen noch schlucken. 
 
 
Für wen geeignet?
 
Von den individuellen Kombinationsmöglichkeiten profitieren vor allem Raucher, die starke Unterstützung benötigen oder bereits erfolglose Versuche hinter sich haben.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 3910990
EAN 9088883910990
Hersteller Nicorette
Packungsgröße 80 Stück
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Keine Angabe
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!